Es war wieder eine erlebnisreise nach Modane 2019

Jedes schöne Erlebnis hat ein Ende und auch unsere tolle Zeit, dieses Jahr erneut nur bei bestem "Sommerwetter", mussten wir hinter uns lassen, als wir Sonntag wieder in den Reisebus einstiegen. Unser Gewinn sind die guten Erinnerungen an diesen 4 Erlebnistagen, die wir mit unseren Freunden aus Ohmden, Holzmaden und Modane teilen und geniessen durften. Damit jeder, der nicht dabei war, Geschmack bekommt, lassen wir hiermit kurze Revue passieren - Bilder folgen in Kürze.

Abfahrt mit dem Fischer-Bus am Donnerstag, den 30. Mai, war pünktlich um 7 Uhr. Während der Fahrt hatte Hans Herzinger immer wieder etwas zur Geschichte oder Geographie der jeweiligen Landschaften zu berichten. Am Schönsten war natürlich unsere Halt in Gruyères in der Schweiz, wo die Rastsstätte einfach sehr einladend und landschaftlich optimal gelegen ist. Fast ohne Staus durften wir dieses Mal die Schweiz durchfahren, so dass wir teilweise früher als unsere Gastgeber beim Apéritif in Modane ankamen.

Am zweiten Tag organisiert die Gastgebergemeinde immer eine besondere Besichtigung. In diesem Jahr war Italien unser Reiseziel und die Besichtigungen von Bardonecchia, eine weitere Partnerschaftsgemeinde von Modane, sowie Susa, eine historische Stadt mit römischen Monumenten. Viele Berge bieten so viele Sehenswürdikeiten an, dass man immer neu staunen kann. Dieser Tag verdiente einen ruhigen Abend in den Familien.

Samstag hat sich als Tag der Sportturniere etabliert: Früher war es Fußball oder Tischtennis, jetzt messen sich die Schützen. Ein Wanderpokal wechselt von Jahr zu Jahr den Besitzer: In diesem Jahr konnte die Mannschaft aus Holzmaden gewinnen. Ein Höhepunkt des Tages war das gemeinsame Pflanzen eines Baumes der Freundschaft auf dem Platz Franz Maier in Modane. Abends wurden wir zu einem Festabend mit Vorführungen und Musik von der Gastgebergemeinde eingeladen und konnten noch einmal französisches Essen genießen.

Sonntag ist Tag der Rückreise und der Verabschiedung von unseren Freunden, aber auch der Freude wieder daheim zu sein, wenn der Bus planmäßig um 19 Uhr in Ohmden eintraf.

Die Planungen für den Gegenbesuch unserer Modaner-Freunde nach Ohmden vom 21. bis 24. Mai 2020 sind bereits angelaufen. Der nächste Vorbereitungstermin ist für den 21. Januar 2020 im Sitzungssaal des Rathauses um 19:30 Uhr terminiert. An diesem Gespräch sind wie immer alle interessierte Ohmdener und Holzmadener sehr gerne eingeladen teilzunehmen.

Modane zu Besuch in Ohmden

Am 10. Mai 2018 war es wieder so weit: unsere Freunde aus Modane kamen wieder zu Besuch nach Ohmden.

Auch dieses Mal war wieder ein vielfältiges Programm organisiert. Nach der Ankunft am Donnerstag den 10. Mai, ging es am Freitag nach Blaubeuren zur Besichtigung der "Blaubeurer Perlen". Gestärkt nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter nach Ulm um die Altstadt und das Münster zu erkunden. Der Tag wurde dann im gemütlichen Rahmen in den Gastfamilien beschlossen.

Der Samstag begann mit einem Freundschaftsturnier der beiden Schützenvereine mit anschließendem Schnupperschießen für Jedermann. Mittags stand der Festumzug für das Kinderfest auf dem Programm. Dann war auch schon wieder der letzte Abend angebrochen, der durch gemeinsames Abendessen, Grußworten, Siegerehrung der Schützen sowie Musik der Holzmadian Harmonists untermalt war.

Deutsche Austauschschüler zu Gast in Modane

Anfang Februar verbrachten zum 7. Mal in Folge 28 Schülerinnen und Schüler des Ludwig-Uhland-Gymnasiums Kirchheim/Teck eine Woche in unserer Partnergemeinde Modane.

Sie lernten dabei den Schulalltag ihrer französischen Austauschpartner kennen und bekamen von der Gemeinde Modane einen Skipass gestellt, den sie in Valfréjus nutzen konnten. Auch ein Besuch im Museum des bekannten Opinel-Messers und ein Ausflug nach Chambéry standen auf dem Programm. Im Mai findet der Gegenbesuch in Kirchheim statt. Bis bald! A bientôt!